Startseite

Neueste Nachrichten

Letzten Einsätze

Brandeinsatz [Mistkübelbrand] 27.03.2017

"FW-Alarm (B1) Kleinbrand für FF Gießhübl, Sammelruf, 2372 Gießhübl, Perlhofgasse, Info: kleines Feuer vor dem Haus, zwischen Haus und Gartenzaun - am 27.03.2017 um 05:32 Uhr."

Aus bislang ungeklärter Ursache kam es vor einem Einfamilienhaus zu einem Mistkübelbrand. Mit der HD-Schnellangriffseinrichtung konnte das Feuer rasch gelöscht werden.

Im Einsatz bei der Freiwilligen Feuerwehr Gießhübl standen ein Fahrzeug (TLF) und sechs Mann.

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
 

Schadstoffeinsatz [Benzin- bzw. Ölspur] 19.03.2017

IMG 6938"FW-Alarm (S1) Benzin- bzw. Ölspur beseitigen für FF Gießhübl, Sammelruf, 2372 Gießhübl, Hauptstraße / Schulgasse - am 19.03.2017 um 16:37 Uhr."

Zu diesem Einsatz im Ort wurde die Freiwillige Feuerwehr Gießhübl heute in den Nachmittagsstunden alarmiert. Sofort nach Eintreffen wurde mit den Arbeiten zum Binden der ausgetretenen Betriebsmittel auf der Fahrbahn begonnen.

Im Einsatz bei der Freiwilligen Feuerwehr Gießhübl standen zwei Fahrzeuge (VF, VRF) und sieben Mann.

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg

Fotogalerie

 

Atemschutz-Leistungstest 16.03.2017

IMG 6811Zehn Kameraden nahmen heute erstmals am Atemschutz-Leistungstest teil, welcher aufgrund einer neuen Dienstanweisung des NÖ Landesfeuerwehrverbandes jährlich von Atemschutzgeräteträgern zu absolvieren ist.

Dieser in Finnland ausgearbeitete Test, auch "Finnentest" genannt, umfasst 5 Stationen, die von den Teilnehmern in der persönlichen Schutzausrüstung und unter Verwendung von schwerem Atemschutz in einer vorgegebenen Zeit (max. 14,5 Minuten) durchzuführen ist.

1.Station: Gehen auf einer Strecke von 100 m einmal ohne Kanister und einmal mit zwei Kanister mit jeweils 16,6 kg (max. Zeit: 4 Minuten)

2.Station: 90 Treppen hinaufsteigen und 90 Treppen heruntersteigen (max. Zeit: 3,5 Minuten)

3.Station: einen LKW-Reifen mit einem Gewicht von 47,0 kg mit einem 6,0 kg schweren Hammer über eine Strecke von 3,0 m bewegen (max. Zeit: 2 Minuten)

4.Station: einen Hindernisparcours (Höhe 60 cm) dreimal unterkriechen und übersteigen (max. Zeit: 3 Minuten)

5.Station: einfaches Einrollen eines 15,0 m langen C-Druckschlauches, ohne dass sich die Kupplung am Ende bewegt (max. Zeit: 2 Minuten) 

Neben der gesundheitlichen Eignung ist der positiv absolvierte Atemschutz-Leistungstest die Voraussetzung für das Tragen von schwerem Atemschutz. 

Alle teilnehmenden Kameraden konnten diesen Test mit einem positiven Ergebnis beenden.  

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg

Fotogalerie

 

Monatsübung März 2017 (Menschenrettung aus PKW)

IMG 6493Bei dieser Monatsübung galt es für die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Gießhübl drei Personen aus einem verunfallten PKW zu retten.

Unter Verwendung des Hydraulischen Rettungssatzes und Anwendung verschiedener Techniken konnte die Übung erfolgreich durchgeführt werden.  

 

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg

Fotogalerie

 
NEWSLETTER
Banner
WETTERWARNUNG