Alarmierungsstatus

Alarmierungsstatus
Donnerstag, 27 Februar 2020

Technischer Einsatz [Traktorbergung] - 20.12.2019 / 15:46 Uhr

IMG 2421Zu einer Traktorbergung im Ort wurde die Freiwillige Feuerwehr Gießhübl in den Nachmittagsstunden des 20.12.2019 alarmiert.

Der Traktor war samt kleinem Anhänger in ein Bachbett gestürzt. Glücklicherweise konnte sich der Lenker noch rechtzeitig vom Fahrzeug entfernen und blieb unverletzt.

Mit Hilfe der Seilwinden vom Lastkraftwagen und dem Rüstlöschfahrzeug, wurde der Traktor vorerst aufgerichtet und im Anschluss daran über die Böschung zurück auf eine Parkfläche gezogen.

Im Einsatz: 3 Fahrzeuge (VRF, RLF, LAST) und 10 Mann

 

 

 

  • IMG_2372
  • IMG_2376
  • IMG_2382
  • IMG_2385
  • IMG_2393
  • IMG_2396
  • IMG_2404
  • IMG_2421
  • IMG_2422
  • IMG_2429

Brandalarmierung [Autobahn-Fahrzeugbrand] - 08.12.2019 / 18:22 Uhr

IMG 3200Ein geplatzter Kühlerschlauch bei einem PKW löste eine Alarmierung zu einem Autobahn-Fahrzeugbrand auf der A21 in Richtung Knoten Steinhäusl aus.

Da der genaue Standort des Fahrzeuges vom Anrufer nicht bekanntgegeben werden konnte, wurden gleichzeitig die Wehren Gießhübl, Brunn am Gebirge, Sittendorf und Gaaden angefordert.

Das Fahrzeug wurde von der Freiwilligen Feuerwehr Sittendorf bei der Ausfahrt Hinterbrühl zur weiteren Kontrolle übernommen, während für die Freiwillige Feuerwehr Gießhübl kein Einsatz erforderlich war.

Ausgerückt bei der Freiwilligen Feuerwehr Gießhübl: 3 Fahrzeuge (HLF, RLF, LAST) und 16 Mann 

 

Brandeinsatz [Fahrzeugbrand] - 24.11.2019 / 12:05 Uhr

IMG 20191124 WA0024Zu einem Fahrzeugbrand wurden heute die Freiwillige Feuerwehr Gießhübl und die Freiwillige Feuerwehr Brunn am Gebirge auf die A21, in Richtung Knoten Vösendorf alarmiert.

Beim gleichzeitigen Eintreffen der beiden Wehren am Einsatzort, stand der Motorraum des Mazda 3 bereits in Vollbrand.

Mit den Schnellangriffseinrichtungen vom HLF Gießhübl und unter Verwendung von schwerem Atemschutz, wurde sofort mit den Löscharbeiten begonnen. Bereits kurze Zeit später war das Feuer gelöscht. Um eventuelle weitere Glutnester ausschließen zu können, wurde das Fahrzeug mit der Wärmebildkamera überprüft.

Der PKW konnte im Anschluß mit dem Hebekreuz auf den Lastkraftwagen aufgenommen und von der Autobahn verbracht werden. Ausgetretene Betriebsmittel wurden entsprechend gebunden.

Der Fahrzeuglenker aus dem Bezirk Mödling, konnte das Fahrzeug glücklicherweise unverletzt verlassen.

Für die Kameraden aus Brunn am Gebirge war kein Einsatz erforderlich. Wir möchten uns an dieser Stelle sehr herzlich für die rasche Hilfestellung bedanken.

Vielen Dank auch an die Passantin, die uns die tollen Aufnahmen (von höher gelegener Stelle) zur Verfügung gestellt hat.

Im Einsatz: 3 Fahrzeuge (HLF, RLF, LAST) und 19 Mann

 

  • IMG-20191124-WA0000
  • IMG-20191124-WA0002
  • IMG-20191124-WA0003
  • IMG-20191124-WA0005
  • IMG-20191124-WA0006
  • IMG-20191124-WA0008
  • IMG-20191124-WA0009
  • IMG-20191124-WA0012
  • IMG-20191124-WA0014
  • IMG-20191124-WA0018

Kontakt

768px F icon.svg

Freiwillige Feuerwehr Giesshübl
Waldgasse 1

2372 Giesshübl
Niederösterreich

02236 122 - Feuerwehr Notruf

0699 / 144 22277 - Komman
dant HBI Mayerhofer Christian
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Karte

Termine

Fr, 14. Feb.
19:00 Uhr -
Jahreshauptversammlung
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok